Die Provinzler zahlen Millionen

Ganz unrecht hat der auswärtige Künstler Lothar Fischer nicht, wenn er den Neumarkter Stadtpark als Schmuddelecke bezeichnet. Eine Schmuddelecke deshalb, weil der Stadtpark jahre-, wenn nicht gar jahrzehntelang, durch die Stadt Neumarkt vernachlässigt wurde. Jahrzehntelang hat die Stadt an den innerstädtischen Grünanlagen so gut wie nichts gemacht. Andererseits zeigt es von Anmaßung und Arroganz, wenn Lothar Fischer andere Künstler aus Neumarkt oder Umgebung nicht.in dem, auf Kosten der Neumarkter Bürger zu errichtenden "Fischer-Museum" ausstellen läßt. Und warum: Weil er die Neumarkter Künstler als provinzial bezeichnet und er in seiner überragenden Art und Weise keine Provinzler neben sich duldet. Nur er selbst und vielleicht ein handverlesener Kreis auswärtiger Künstler kann in seinen Augen höchsten künstlerischen Ansprüchen und Qualität gerecht werden. Nicht jedoch die provinziellen Neumarkter. Trotzdem läßt er sein Museum in der Provinz errichten. Kein Wunder, da wir Provinzler hierfür mehrere mio Euro auf den Tisch legen. Vorgeschobene andere Städte, welche sich angeblich um Fischer reißen, gibt es nicht mehr und haben Fischer dankend abgelehnt.

Aber in Neumarkt ist vieles möglich. Auch daß der Oberbürgermeister von Neumarkt es zuläßt, daß Neumarkter Künstler ausgeschlossen werden obwohl mio Neumarkter Steuergelder dafür ausgegeben werden. Sich zwecks Zulassung auf die Stiftung zu berufen, kann nicht wirken, da dies bereits in der Stiftungssatzung hätte berücksichtigt hätte werden müssen.

Dürfen dann überhaupt die Neumarkter diese "große stilistische Vielfalt" mit ihren provinzler Augen betrachten? Oder ist dies für den Künstler auch eine Beleidigung?

Den 3 schwergewichtigen Rostkübeln auf dem Residenzplatz oder seinen zweifelhaften sexistischen Figuren haben offensichtlich hiesige Künstler nichts entgegenzusetzen. Auch nicht eine weibliche Stele ohne Kopf. Wie soll dieses Kunstwerk aufgefaßt werden: Sind die Frauen hirnlos? Ist nur der Körper der Frau von Bedeutung oder rennen die Frauen sowieso kopflos und nur als Sexobjekte durch die Welt? Wie sollen solche Figuren Kindern bei einem Spaziergang im Stadtpark erklärt werden ?
Sonja Ries
Dietrichstr. 10
92318 Neumarkt
Schreiben Sie uns !
E-Mail-Kontakt

Zur Titelseite "Leserbriefe"

(Zur Titelseite neumarktonline)